Logo
klatschspiele1.jpgklatschspiele2.jpgklatschspiele3.jpgklatschspiele4.jpg

Klatschspiele


Kinder lernen durch das Spiel sich selbst und ihre Umwelt kennen. Es ist keine verlorene Zeit, die man spielend verbringt, sondern wertvolle Zeit, die das Kind in seiner Entwicklung unterstützt, die es fordert und fördert. Als Erwachsene müssen wir Sorge dafür tragen, dass die Kinder, die uns anvertraut sind, auch genügend Zeit zum Spielen haben. Wir müssen Zeiträume schaffen, die dem ungestörten Spielen vorbehalten sind.

Gerade Spiele, bei denen nur wenige oder keine Hilfsmittel gebraucht werden, eignen sich, um zahlreiche Wartezeiten, wie sie im Alltag von Kindern immer wieder vorkommen, sinnvoll zu überbrücken. Ganz gleich, ob sie am Bahnhof, an der Bushaltestelle, beim Arzt im Wartezimmer entstehen, ein Klatschspiel hilft, die Zeit abzukürzen. Aber auch, wenn ein Kind krank ist, eine Familie sich auf Reisen befindet oder die Eltern am Sonntag einmal länger schlafen wollen, sind Klatschspiele – vorausgesetzt man hat einen Partner zum Spielen und man kennt ein paar Klatschspiele – eine sinnvolle Kinderbeschäftigung. Selbst in Schulpausen, bei Vertretungsstunden oder beim Kindergeburtstag werden Kinder Freude an Klatschspielen zeigen.



Zur Buchbeschreibung:
Klatschspiele

Kurse und Seminare Vita Kontakt Impressum